Kulturort eintragen Termin eintragen

Fortepiano Festival im Parksaal Bad Liebenzell

Parksaal im Bürgerzentrum Bad Liebenzell

15.09.2022

Der gedichtete und komponierte Himmel – Liederabend anlässlich des 250. Geburtstags von Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (Novalis)

Donnerstag, 15.09.2022, 19 Uhr, Parksaal Bad Liebenzell, 19 Uhr Kurhausdamm 2-4, 75378 Bad Liebenzell
Fanie Antonelou | Gesang
Yuko Abe-Haueis | Hammerflügel nach Fritz

Der gedichtete und komponierte Himmel – Liederabend anlässlich des 250. Geburtstags von Georg Philipp Friedrich von Hardenberg (Novalis)
Dieser Liederabend nimmt Sie mit auf eine ausgewählte Reise über Liedvertonungen der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wie ein roter Faden ziehen sich dabei die von Franz Schubert vertonten Texte von Novalis durch das Programm. Die Beliebtheit solcher Liedvertonungen zeigt sich daran, dass sie von vielen Komponisten und Komponistinnen des 19. Jahrhunderts aufgegriffen wurden. Ludwig van Beethoven, Zeitgenosse und Vorbild Schuberts, vertonte unter anderem Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe.
Das Kunstlied und das Charakterstück für Klavier solo waren in der Romantik die bevorzugten Gattungen, um Empfindungen auszudrücken. Nirgends vereint sich dies so sehr wie bei einem der berühmtesten Geschwisterpaare der Musik des 19. Jahrhunderts – Fanny Hensel (geb. Mendelssohn) und ihrem Bruder Felix Mendelssohn Bartholdy. Sie vertonten nicht nur romantische Lyrik, sondern schufen darüber hinaus daran angelehnte charakteristische Klavierstücke: die „Lieder ohne Worte.“
Programm
Franz Schubert
Das Lied im Grünen
Franz Schubert
Hymne I "Wenige wissen das Geheimnis der Liebe" (D659) (Novalis)
Ludwig van Beethoven
Nur wer die Sehnsucht kennt Nr.1
Mignon Op. 75-1
Franz Schubert
Hymne II "Wenn ich ihn nur habe" (D660) (Novalis)
Fanny Hensel (Mendelssohn)
Schwanenlied (H. Heine)
Warum sind denn die Rosen so blass? (H. Heine)
Franz Schubert
Nachthymn (D 687) (Novalis)
Franz Schubert
Marie "Ich sehe dich in tausend Bilder" (D658) komponiert: 1819 (Novalis)
Fanny Hensel
6 Lieder Op. 7
Nachtwanderer (J. v. Eichendorff)
Erwin (J. W. v. Goethe)
Frühling (J. v. Eichendorff)
Felix Mendelssohn Bartholdy
Lieder ohne Worte Op 53, Nr. 2 und Nr. 3 für Pianoforte
Franz Schubert
Hymne III "Wenn alle untreu werden" (D661) (Novalis)
Hymne IV - Ich sag es jedem, daß er lebt (D 662) (Novalis)
Fanny Hensel
6 Lieder Op. 7
Du bist die Ruh (F. Rückert)
Bitte (N. Lenau)
Dein ist mein Herz (N. Lenau)
Veranstalter: Fortepiano Konzertverein
Eintritt: 22 €, 16 € ermäßigt
Informationen:
Tickets: Kartenbüro in den Schmuckwelten, Tourist-Information Bad Wildbad, Calw, Teinachtal, Bad Liebenzell, Bretten, Stuttgart, ReserviX Vorverkaufsstellen, Ticket-Hotline 01805 700 733 Informationen:
Fanie AntonelouDie griechische Sopranistin Fanie Antonelou ist Preisträgerin des „Grand Prix“ - 1. Preis im Fach Oratorium / Lied beim internationalen Gesangswettbewerb „Maria Callas“ in Athen, des Frankfurter „Mendelssohn-Preises“ und Finalistin beim Grazer Liedwettbewerb "Schubert und die Musik der Moderne". Sie studierte Gesang, Oper und Lied an der Musikhochschule Stuttgart, sowie Alte Musik an der Musikhochschule Trossingen. Fanie Antonelou hat die Rolle der Susanna (Mozart, Nozze di Figaro) für die vieldiskutierte Sony Classical Aufnahme von Teodor Currentzis mit dem Ensemble MusicAeterna aufgenommen. Sie gastierte an den Opern in Stuttgart, Perm/Rußland, Athen, beim Schleswig-Holstein Festival und beim Rossini-Festival in Bad Wildbad. Fanie Antonelou arbeitete u.a. mit Dirigenten wie Kay Johannsen, Hansjörg Albrecht, Wolfgang Katschner, Cornelius Meister, Jörg Halubek, Stefano Montanari und Ensembles wie Bach-Chor München, Lautten Compagney Berlin, Stimmkunst, Ensemble la Fenice, Il Gusto barocco zusammen.
Yuko Abe-HaueisDie in Japan geborene Pianistin Yuko Abe-Haueis studierte Klavier in Tokio, Japan. Im Mittelpunkt ihres weiteren Studiums vertiefte sie die Interpretation mit dem Fortepiano, Cembalo und Basso continuo an der Schola Cantorum Basiliensis und Musikhochschule Zürich bei Johann Sonnleitner, Eduard Torbianelli und in Meisterkursen mit Andreas Staier. Yuko Abe-Haueis konzertiert international in Solokonzerten und Kammermusikabenden auf dem Klavier, dem Hammerflügel und dem Cembalo. Als Interpretin setzt Yuko Abe-Haueis sich besonders mit der Aufführungspraxis der Musik des 18. und 19. Jahrhunderts auseinander. Zusätzlich arbeitet sie als Solistin und Liedbegleiterin mit zeitgenössischen Komponisten und konzertierte mit dem JFC - „The Japan Foundation of Composers“. Dabei reizt sie besonders, mit den Klangfarben historischer Tasteninstrumente zeitgenössische Kompositionen auszufüllen. 2010 rief Yuko Abe-Haueis gemeinsam mit Johann Sonnleitner das Fortepiano Festival Stuttgart ins Leben. Seitdem leitet sie das etablierte, jährlich stattfindende Fortepiano Festival Stuttgart.

Veranstaltungsort

Parksaal im Bürgerzentrum Bad Liebenzell

Kurhausdamm 2-4 2-4
75378 Bad Liebenzell

Diese Veranstaltung findet außerdem statt

Weitere Veranstaltungen aus der Selben Rubrik